Kostenloser Versand ab einem Einkaufswert von 150 € im online Shop!

Ein Wasserbett ist eigentlich eine tolle Sache, denn es sorgt für einen angenehmen Schlaf. Damit ist es jedoch vorbei, wenn das Wasserbett stinkt. Dafür gibt es verschiedene Ursachen. Was kann man jedoch gegen den Gestank machen?

Die Ursachen dafür, wenn das Wasserbett stinkt

Die Ursache für ein stinkendes Wasserbett ist nicht etwa die mangelnde Hygiene. In den meisten Fällen wird der Gestank durch das Leitungswasser hervorgerufen. Im Leitungswasser befinden sich Bakterien, die sich durch die Wärme vermehren. Was dagegen getan werden kann, hängt davon ab, wie hoch der Bakterienbefall im Wasser ist. Das lässt sich leicht feststellen. Kommt einem nur ein leichter Geruch beim Öffnen des Einfüllstutzens entgegen, dann handelt es sich nur um einen leichten Befall von Bakterien. In diesem Fall reicht ein entkeimendes Produkt, das die geruchsbildenden Bakterien, Keime, Pilze und Algen abtötet. Ein zusätzlicher Geruchsneutralisator sorgt dafür, dass der muffige Geruch verschwindet. Diese Methode hat den Vorteil, dass das Wasser in der Matratze bleiben kann. Noch sinnvoller ist es, gleich zu Anfang einen Conditioner zu verwenden. Dieser sorgt dafür, dass das Wasser frisch bleibt. Außerdem konserviert er das Wasser und schützt so vor Keimen und Bakterien für einen Zeitraum von bis zu zwölf Monaten. Ein weiterer Vorteil ist, dass er die Vinylseite von innen schützt.

Wie kommt es überhaupt dazu, dass Bakterien ins Wasser gelangen und das Wasserbett stinkt?

Das liegt an dem Leitungswasser, mit dem die Wasserbetten befüllt werden. Obwohl wir hierzulande sauberes Wasser haben, sind trotzdem Mikroorganismen vorhanden. Das Wasser in der Matratze ist eingeschlossen. Deshalb können Algen entstehen oder das Wasser kann von Schimmelpilzen und Keimen befallen werden. Wie schnell es zu diesem Wachstum kommen kann, hängt auch von der Wasserqualität ab. Nicht immer ist das Wasser und seine Zusammensetzung gleich. Hinzu kommt noch, dass die Wärme des Wassers den Befall beschleunigt.

Wenn der Gestank schlimmer wird und nicht verschwindet

Im Einzelfall kann es vorkommen, dass der Gestank nicht verschindet und das Wasserbett stinkt, obwohl Maßnahmen dagegen getroffen wurden. In diesem Fall sollte das Wasser ausgetauscht werden. Es macht dann nämlich keinen Sinn, wenn das Wasser ohnehin schon verdorben ist. Das Wasserbett stinkt dann weiter, wenn das Wasser nicht ausgetauscht wird. Zunächst sollte man in der Gebrauchsanleitung des Wasserbettes nachlesen, wie das Wasser ausgetauscht werden kann. Nachdem die Matratze entleert wurde, sollte sie zu 50 Prozent wieder mit Wasser befüllt werden. Anschließen sollte das Wasser durch die Stabilisierungsmatten “massiert” werden. Dann wird die Matratze komplett geleert und wieder aufgefüllt. So ist die Matratze frisch gespült.

Was kann getan werden, damit das Wigwam Wasserbett nicht wieder stinkt?

Sobald das Wigwam Wasserbett durch den Fachmann aufgebaut ist, füllt dieser den Power Sterilisator ein. Nach einem halben Jahr sollte der Kunde den Conditioner einfüllen. Dieser Vorgang sollte dann einmal im Jahr wiederholt werden. Dieses ist besonders für die Garantiebestimmungen des Wasserbettes wichtig. Außerdem schützt der Original Hautschuppenfilter von Wigwam die Matratzenauflage. Durch die Reibung wird diese statisch aufgeladen und hält Staub, Hautpartikel und Haarpartikel fern. Dieser Hautschuppenfilter lässt sich einfach in der Waschmaschine bei 40 Grad waschen. Mit der richtigen Pflege stinkt ein Wigwam Wasserbett nicht und bleibt dem Kunden lange Zeit erhalten.

Weitere Schutzmaßnahmen

Der WigWam Power Sterilisator ist das optimale Produkt zur Erst- oder Intensivbehandlung. Besonders bei hoher Keimbildung mit starker Geruchsbildung kommt er zum Einsatz. Nach sechs Monaten kann das Mittel zur Auffrischung erneut angewendet werden. Nach einem Umzug ist es auch zu empfehlen, wieder den power Stabilisator zu benutzen.

Fazit

Mit der richtigen Pflege kann verhindert werden, dass das Wasserbett stinkt. Ein sauberes und keimfreies Wasserbett sorgt für einen erholsamen Schlaf. Deshalb ist die richtige Pflege so wichtig, denn vorbeugen ist bekannterweise besser als hinterher das Nachsehen zu haben. So schön wie ein Wasserbett auch ist, ohne die richtige Pflege wird es schnell zu einem Albtraum. Nur durch die richtige Pflege kann vermieden werden, dass das Wasserbett stinkt. Wer schon eine solche Anschaffung macht, möchte sich auch lange daran erfreuen. Das schafft man durch die richtige Pflege.